Eisgenüsse meiner Kindheit

In dem Geschichtspodcast „Zeitsprung“ haben sich Richard Hemmer und Daniel Meßner in der Folge ZS201 über die Geschichte des Speiseeis unterhalten. In dem Kommentarbereich habe ich dazu ein paar Sätze darüber geschrieben, wie ich als Kind in den späten 1980er und den ’90er die Angebote der Eisgenüsse am Ende der DDR und nach der Wende wahrgenommen habe.
Als Nachtrag muss ich einräumen, dass ich mir auch gar nicht sicher bin, wieviele – oder eigentlich wie wenige – Eissorten es in der DDR-Zeit gab. Auf jedenfall waren es die klassichen Sorten mit Schokoladen-, Erdbeer- und Vanillegeschmack. Ich kann mich auch daran erinnern, dass ich schon relativ früh Eis mit Pfefferminzgeschmack hatte. Nur kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob das vor oder nach dem Fall der Mauer war, und ob es das Milcheis als Kugelportion oder es sich um das Softeis dabei handelte. – Letzteres bestand und besteht auch heute aus mit Milch angefertigtem Eis, ist aber viel cremiger als Eis aus der Kelle.

Links:
Geschichtspodcastfolge Zeitsprung ZS201 – Die Geschichte des Speiseeis
Eiscafé de Gasperi in Frankfurt-Sindlingen (Online-Artikel der Frankfurter Rundschau, 21. April 2017)
Eiscafé San Remo in Erfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.