Weichware für den Macintosh: Flickery

Ich bin ja prinzipiell ein Freund von nativen Applikationen. Deswegen kommt es mir gerade sehr recht, dass vor einiger Zeit eine IT-Online-Gazette über das Veröffentlichen einer neue Version von Flickery berichtete.

Es ist sehr praktisch für Nutzer des Online-Bilderdienstes Flickr. Einmal unter Hilfe eines Browser mit seinem Account zur Autorisierung synchronisiert, kann man mit dem Programm seinen Fotostream, die Favoriten und Photosets verwalten, die komplette flickr Datenbank durchsuchen, Kommentare hinterlassen, Bilder in großem Detail ansehen und vieles mehr.
Schönes Beispiel: Man kann eben auf seinem lokalen Rechner neue Bilder in das Programm hinzufügen, sie ein wenig bearbeiten und mit Meta-Daten wie Tag’s, einer Beschreibung und dem Lizenztyp versehen, während es keine Verbindung zum Internet gibt. Ist man später wieder online, so werden die Bilder bereits vollständig bearbeitet zu Flickr hochgeladen und integriert.

Das Programm stammt vom österreichischen Entwickler Matthias Gansriegler und kostet € 14,90.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.