Blitz-Quarkkuchen

Zutaten:

  • 1 Kilogramm Magerquark
  • 4 Eier
  • 30 Gramm Zitronensaft oder die Menge einer gepressten Zitrone
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 3 Esslöffel Grieß
  • 1 Packung Backpulver (12 Gramm)
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Butter
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 1 Esslöffel Sahnesteif

Zubereitung:
Quark, Eier, Zitronensaft, Zucker, Vanillepuddingpulver, Grieß, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und gut verühren.

Butter in einem Topf zum schmelzen bringen. Dabei darf sie leicht erwärmt sein, aber nicht erhitzen. Die flüssige Butter zügig unter die Quarkmasse rühren, da sich sonst beim Abkühlen Butterflocken bilden.

Die Sahne steifschlagen und mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse unterheben.

Quarkmasse nun in eine Runde Backform giesen und glattstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 60 Minuten goldgelb backen.

Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech

Zutaten für 1 Portion:

  • 300 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Margarine oder Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 6 Äpfel (z.B.: Elstar)
  • 350 Gramm Apfelmus

Für die Streusel:

  • 200 Gramm Margarine oder Butter
  • 275 Gramm Mehl
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel, gestrichen Zimt
  • 1 Prise Salz
  • evtl. Walnüsse oder andere Nüsse

Mehl, Fett, Zucker, Ei und Vanillezucker zu einem Teig verarbeiten und auf ein Blech verteilen. Für die angegebenen Mengen der Zutaten reicht ein etwas kleineres Obstkuchenblech. Dann die Äpfel schälen, in STücke schneiden und mit dem Apfelmus in einer Schüssel vermischen. Die Masse auf den Teig geben.

Zu den Streuseln: Das Fett im Topf schmelzen, vom Herd nehmen, die restlichen Zutaten vermischen un dazugeben. Diese Masse kurz abkühlen lassen und dann die Streusel erzeugen, indem man den entstandenen Teig in die Hand nimmt und zwischen beiden Händen zerbröselt. Natürlich am besten über den Kuchen auf dem Blech.

Dann auf mittlerer Schiene bei circa 175 Grad Celsius circa 45 Minuten backen. Aber Vorsicht: Immer beobachten, da Streusel verbrennen.

Dazu passt Sahne oder auch Vanilleeis. Man kann auch auf die Apfelmasse gehackte Walnüsse oder ähnliches geben. Und darüner dann die Streusel.

Gute Eierkuchen selbstgemacht

Ein ultimativ einfaches aber gutes Rezept für Eierkuchen für 3-4 Personen.

Zutaten:
– 4 Eier
– 500 Gramm Mehl
– 1 Liter Milch (1,5 % Fett)
– 2-3 Brisen Salz

Die Eier, das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und unter Rühren mit einem Schneebesen die Milch zugeben. Möchte man einen herzhaften Eierkuchen, zum Beispiel mit Schinken und Gaudi-Käse, so sollte man keinen Zucker hinzugeben. Diesen kann man auch auf den fertig gebratenen Eierkuchen später geben, wen dieser süss sein soll. Es geht aber auch Apfel- oder Pflaumenmus, je nach Belieben und Geschmack.

… Frankfurt

Restaurant Ponte Am Weingarten 5, 60487 Frankfurt/Main = Alle Speisen in Tapasgröße und in 1-a-Zubereitung zum entsprechend kleinen Preis. Viele Produkte werden im Rahmen mühsamer Exkusionen mit Liebe und Sorgfalt ausgewählt und teilweise selbst importiert. Alle Gerichte sind handgemacht und frisch zubereitet ohne jeglichen Einsatz von Convenience-Produkten. Eine Herangehensweise, von der viele Gourmetrestaurants nur träumen können.

Metropol – Cafe am Dom Weckmarkt 13-15, 60311 Frankfurt = Ein Platz für ein reichhaltiges Früstück und immer leckeren Überaschungen auf der Tageskarte. Aber unbedingt rechtzeitig reservieren.